Startseite
    Bücherwürmer
    Haarige Angelegenheiten
    Hexenküche
    Hörspiele
    Komisch, Komisch...
    Küchenmagie
    Mein Leben und ich
    Tierisch
    Traumflug
    Unsortierter Rest
  Über...
  Archiv
  Linkliste
  Bücherkiste
  Impressum/ Disclaimer
  Caniden
  DSA
  Küchenmagie
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Alchemilla
   Cpt. Calhoun
   Cpt. Salek
   Eulchen
   Fireez
   Jana´s Spiraltanz
   Lebenstaenzer
   Nenya´s Wassergeflüster
   Norelana
   Seamera
   Tahira´s Seelenheim
   Urmutter
   Wolfskatze

Webnews



http://myblog.de/das.baeumchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fantasy

Der Blumenkrieg - Tad Williams

Verlag: Heyne

ISBN: 3-453-53274-0

Inhalt: Theo Vilmos ist ein Musiker in den dreißigern, dem der Erfolg verwehrt geblieben ist. Er spielt in einer Band, ist in dieser aber unglücklich und zu allem Überfluss hat er auch in seinem sonstigen Leben keinen Erfolg: Er jobbt als Blumenbote. Wenigstens hat er eine Freundin, die ihn liebt - denkt er. Denn als seine Freundin das gemeinsame Kind verliert verlässt sie ihn. Kurz darauf wird eine schwere Krebserkrankung bei seiner Mutter diagnostiziert zu der er seit Jahren ein eher abgekühltes Verhältnis pflegt. Er zieht bei ihr ein und pflegt sie bis sie stirbt.

In ihrem Nachlass findet sich ein Brief von seinem Großonkel. Als er den Hinweisen folgt findet er ein Buch, in dem eben jener Großonkel von einem Land der Feen und Elfen berichtet. Noch während Theo das Buch studiert dringt in sein Haus ein scheinbar Untoter ein, der ihn wohl umbringen will. Kurz bevor es mit Theo zu Ende zu sein scheint taucht ein kleines Wesen auf: Eine Elfe die den gewöhnungsbedürftigen namen "Apfelgriebs" trägt. Diese rettet ihn durch einen Sprung in die Elfenwelt - vorerst. Denn hier geht die Geschichte erst richtig los...

Manchmal zieht sich der Roman etwas hin, wohl auch durch die vielen Namen und Verbindungen zwischen den Elfenhäusern. Ansonsten ist die Geschichte aber sehr gut, auch hier findet sich kein Über- sondern eher ein Unterheld, den man manchmal packen und schütteln möchte, so naiv ist er dann und wann.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten.

15.9.08 21:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung