Startseite
    Bücherwürmer
    Haarige Angelegenheiten
    Hexenküche
    Hörspiele
    Komisch, Komisch...
    Küchenmagie
    Mein Leben und ich
    Tierisch
    Traumflug
    Unsortierter Rest
  Über...
  Archiv
  Linkliste
  Bücherkiste
  Impressum/ Disclaimer
  Caniden
  DSA
  Küchenmagie
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Alchemilla
   Cpt. Calhoun
   Cpt. Salek
   Eulchen
   Fireez
   Jana´s Spiraltanz
   Lebenstaenzer
   Nenya´s Wassergeflüster
   Norelana
   Seamera
   Tahira´s Seelenheim
   Urmutter
   Wolfskatze

Webnews



http://myblog.de/das.baeumchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Großer Schock diese Woche

Am Montag hat mich meine Mutter ganz aufgeregt nach unten gerufen.

Der Chaosterrier konnte nicht mehr richtig aufstehen, schwankte beim laufen und fiel ständig um! Meine Mutter hat die ganze Zeit Panik gemacht, dass er sterben würde (Danke Mama - wirklich sehr produktives Verhalten... Kopf -> Wand)

Als mein Vater endlich da war sind wir direkt zum Tierarzt gefahren. Der hatte gerade Sprechstunde und wir mussten dann noch eine Stunde warten bis wir dran waren.

Dann waren wir endlich dran, und dann kam die Diagnose vom Arzt: Cherry hatte einen Schlaganfall!

Der Tierarzt hat Cherry dann Spritzen gegeben und wir haben Tabletten mitbekommen von denen wir dem Hundetier je morgens und abends eine geben sollten. Am Mittwoch sollten wir dann noch mal wiederkommen.

Cherry war den ganzen Tag über total durch den Wind, hat fast nur gelegen und bot einen ganz jämmerlichen Anblick.

Am Dienstag dann hatte er sich halbwegs wieder bekrabbelt und fing schon wieder fleißig an zu betteln. Er war total verschmust und anhänglich, etwas, was ich von ihm so gar nicht kenne!

Mittwoch morgen sagte mein Vater mir, dass Cherry in den Keller gepinkelt habe. Ich frage mich immer noch wie der Hund es geschafft hat in den Keller und wieder nach oben zu kommen. Er kann die Stufen nämlich eigentlich schon seit Jahren nicht mehr laufen. Da muss die Not wirklich sehr groß gewesen sein. Komischerweise hat er sich auch nicht gemeldet, sonst macht er das immer wenn er dringend raus muss.

Wir sind dann zum Tierarzt gefahren. Dieser meinte, er habe sich schon darauf eingestellt, Cherry einzuschläfern und sei total überrascht wie gut es ihm wieder geht.

Cherry soll jetzt die Tabletten weiterhin nehmen, die Dosis ist aber halbiert worden. Außerdem hat er noch zwei weitere Spritzen bekommen.

Ich hoffe, dass die Tabletten helfen und wir den Chaosterrier noch lange, lange bei uns haben.

Sollte er aber wirklich leiden, werden wir den schweren Schritt machen müssen und ihn einschläfern lassen. Da graut es mir schon seit Jahren vor.

30.4.09 08:42
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Feona Malea / Website (4.5.09 17:01)
Ich wünsche dem Terrier mal alles alles Gute!


Caithlin / Website (12.5.09 21:16)
Ich wünsche Deinem Chaosterrier gute Besserung und hoffe, Ihr habt noch viele schöne Jahre miteinander. Es ist eine schwere Entscheidung, wenn man ein Tier einschläfern lassen muss. Ich drück die Daumen für Euch,
liebe Grüße
Caithlin


erdwurzelchen Wolfskatze / Website (16.5.09 13:54)
Gute Besserung für den Chatosterrier, auf das er euch noch lange begleiten kann.

Aber es ist wirklich besser, wenn das arme Wesen nur noch leidet, lieber den letzten Schritt zu gehen. Mussten wir mit unserem süßen Käterchen auch machen. Alles andere wäre grausam.

Es scheint ihn ja aber besser zu gehen, in dem Sinne glaube ich nicht, dass ihr euch im Moment um diesen Schritt Gedanken machen müsst

lllg
Katze

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung