Startseite
    Bücherwürmer
    Haarige Angelegenheiten
    Hexenküche
    Hörspiele
    Komisch, Komisch...
    Küchenmagie
    Mein Leben und ich
    Tierisch
    Traumflug
    Unsortierter Rest
  Über...
  Archiv
  Linkliste
  Bücherkiste
  Impressum/ Disclaimer
  Caniden
  DSA
  Küchenmagie
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Alchemilla
   Cpt. Calhoun
   Cpt. Salek
   Eulchen
   Fireez
   Jana´s Spiraltanz
   Lebenstaenzer
   Nenya´s Wassergeflüster
   Norelana
   Seamera
   Tahira´s Seelenheim
   Urmutter
   Wolfskatze

Webnews



http://myblog.de/das.baeumchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fälschungen?

In einem Forum (www.sternenkreis.org) wurde ein Link gepostet, den ich hier weitergeben möchte: http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteErnaehrung/Plagiatliste/PlagiatLebensmittelliste.pdf

In letzter Zeit ist ja das Thema "Imitationen in Lebensmitteln", bzw. "minderwertige Zutaten" groß in den Medien. Da wird von Analogkäse berichtet, von Formfleisch und Surimi. Besonders die Verbraucherzentrale in Hamburg prangert da fleißig mit an.

Aber mal ganz ehrlich: Sind die Einwohner Deutschlands wirklich SO unmündig? Natürlich ist Aufklärung immer gut, und das ein oder andere Thema zum Aufrütteln in die Medien zu bringen sicherlich auch nicht schlecht.

Aber gibt es tatsächlich Menschen, die "Surimi" für echte Garnelen halten? Oder glauben, dass das Eis für ein paar Cent auch wirklich echte Vanille enthält? Ich bin ehrlich gesagt geschockt, sollte das zutreffen. Natürlich wirbt die Industrie nicht mit solchen Nachteilen und "Schummeleien" aber die Zutaten stehen auf jeder Verpackung (gut, hier gibt es hinsichtlich der Kennzeichnung und der Größe der Schrift Nachbesserungsbedarf, aber es steht immerhin drauf). Ich bin ein Mensch, der gerne hinter die Kulissen blickt, besonders wenn es um mich geht, um meinen Körper und meine Gesundheit. Deswegen geht das wohl auch über meinen Horizont.

Bei Fertiggerichten (die ich durchaus auch mal esse) schaue ich grundsätzlich auf die Zutatenliste. Kann ich es nicht lesen, nehme ich mir eine Lupe zur Hand. Weiß ich nicht was es ist, frage ich nach oder recherchiere. Dazu braucht man ja nichtmal zwingend das Internet. Auch über Freunde und Familie lässt sich einiges in Erfahrung bringen und in fast jedem Ort steht eine Bücherei zur Verfügung. Finde ich nicht heraus was es nun ist, kaufe ich das Produkt nicht, sondern koche halt was anderes, bzw. frisch.

Wobei ich zum nächsten Reizthema für mich komme: Selber kochen. In Zeiten von Tütensuppen und Fertigsoßen kann doch leider kaum noch jemand so richtig kochen. Selbst gelernte Köche kippen oft nur noch Pülverchen in Wasser und rühren um. Fertig ist der Einheitsbrei. Kochen bedeutet heute oft nur noch "Last" oder "Zeitverschwendung", nicht mehr dieses sinnliche, fast erotische Ausprobieren, Experimentieren und Testen. Welche Kräuter passen zu diesem Essen? Wie schmeckt die Kartoffel pur, ohne Salz, Soße oder Butter? Wie sehen frisch geerntete Möhren aus? Kann man Kirschen direkt vom Baum pflücken und dann essen? Mag ich ungesüßte Erdbeeren sogar lieber als die Totgezuckerten?

So viele Fragen, so viele Geschmacksrichtungen, so viele Kombinationsmöglichkeiten. Und was machen wir? Greifen zum Einheitsgeschmack. Ob zuhause mit der Tütensuppe oder TK-Fertigkost oder wenn wir essen gehen in all die Fastfoodrestaurants und Imbissbuden.

Bestes Beispiel: Mein Freund. Die Mutter ist viel unterwegs und wenn sie da ist wird viel mit Tüten gekocht. Spart ja Zeit.
Bei mir gibts sowas so selten, dass es eigentlich gegen 0 tendiert.
Tomatensauce beispielsweise. Da rühre ich keine Tüte an oder mache ein Glas auf, aufwärmen, fertig. Nein. Ich nehme frische Tomaten (oder Dosentomaten, die sind meist reifer und haben mehr Aroma als die gekauften Wassersäckchen, und eine gute Alternative wenn keine vernünftigen frischen Tomaten verfügbar sind) die werden kleingeschnitten und aufgekocht. Dann würze ich mit Salz und Pfeffer, püriere, schmecke ab und gebe Kräuter dazu. Petersilie oder Kerbel oder Salbei oder oder oder. Mein Freund war mehr als skeptisch. Mittlerweile liebt er die Tomatensauce. Ist halt was anderes als genormter Geschmack...

12.7.09 21:54
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tahira / Website (22.8.09 14:53)
Hi Yggi,

schau mal hier:

http://tahiraanis.myblog.de/

Cu Tahira

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung